Trinken oder fahren?

Wer fährt, trinkt nicht! Alkohol wirkt bereits nach dem Konsum von geringen Mengen. Die Unfallgefahr steigt ab 0,5 Promille nachweislich an, bei Neulenkenden schon deutlich früher. Schwere Alkoholunfälle konzentrieren sich auf die Nachtstunden, insbesondere auf jene an den Wochenenden. Senke die Gefahr in einen Verkehrsunfall verwickelt zu werden und bleib nüchtern.

 

    Organisiere dich

Schau nach, wann der Nachtbus fährt, speichere die Nummer eines Taxiunternehmens oder lass dich von einer nüchternen Person abholen.


    Wer fährt?

Lege mit deinen Freunden vor dem Ausgang fest, wer nüchtern bleibt und alle sicher nach Hause bringt. Nicht einsteigen, wenn du unsicher bist, ob der*die Fahrer*in nüchtern ist.


    Ausschlafen

Der Abbau von Alkohol verläuft langsam, ungefähr 0,1 Promille pro Stunde. Bist du betrunken, dauert es rasch einen halben Tag, bis du wieder fahrfähig bist.