Mit welchen Medis darf ich fahren?

Erst fragen, dann fahren. Manche Medikamente ermöglichen kranken Menschen (z.B. bei Epilepsie, Diabetes) das Fahren. Jedoch sind in der Schweiz rund 3‘500 Medikamente erhältlich, welche die Fahrfähigkeit beeinträchtigen - darunter auch viele rezeptfreie.


    Zweifel?

Bist du dir unsicher, ob dich dein Medikament fahrunfähig macht, dann setz dich nicht ans Steuer.


    Erst fragen

Erkundige dich in deiner Apotheke oder Arztpraxis über den Einfluss des Medikaments auf die Fahrfähigkeit und frag nach alternativen Präparaten, die für Fahrer*innen besser geeignet sind.


    Informier dich

Packungsbeilage lesen oder dich auf mymedi.ch und fragen-dann-fahren.ch informieren.


    Warten

Beobachte, wie du auf ein Medikament reagierst, bevor du dich ans Steuer setzt.


    Nicht mischen

Informiere dich über Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und kombiniere Medikamente nie mit Alkohol oder Drogen.


    Umsteigen

Organisiere dir einen Fahrdienst – egal ob öV, Taxi oder Freund*in, Hauptsache fahrfähig.